windows10

Windows 10: Installation mit VirtualBox – so wird’s gemacht! [HowTo]

Gestern Abend Punkt 18 Uhr hat Microsoft die Technical Preview von Windows 10 zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt. Wer bereits jetzt einen Blick in die Vorabversion werfen möchte, jedoch nicht über einen Zweit-Rechner verfügt, dem zeigen wir die Installation mittels einer praktischen Alternative – der kostenlosen Virtualisierungslösung VirtualBox.

Vorbereitungen & Download

Systemvoraussetzungen prüfen:

  • Prozessor: mindestens 1 GHz mit Support von PAE, NX und SSE2
  • Arbeitsspeicher: 1 GByte (32-Bit) oder 2 GByte (64-Bit)
  • Freier Festplattenspeicher: 16 GByte (32-Bit) oder 20 GByte (64-Bit)
  • Grafikkarte: Microsoft DirectX 9-fähige Grafikkarte mit WDDM 1.0 oder höher

Windows 10 herunterladen:

  1. Ruft die Seite preview.windows.com auf, klickt anschliessend auf „Erste Schritte“, danach auf „Join now“.
  2. Auf der Login-Seite müsst ihr euch entweder registrieren oder – falls vorhanden – mit euren Account-Daten einloggen.
  3. Nun akzeptiert ihr die Datenschutzerklärung und die üblichen Nutzungsbedingungen, um ein „Insider“ zu werden.
  4. „Install Technical Preview“ aufrufen und weiter unten den gewünschten Downloadlink auswählen.

Beachtet beim Download von Windows 10, dass es sich um die richtige Version handelt, also 32- oder 64-Bit. Bei meinem 64-Bit-System mit Windows 7 bringt es die englischsprachige ISO-Datei von Windows 10 auf 3,8 GByte benötigten Speicher.

VirtualBox downloaden:

Grundsätzlich gibt es mehrere Möglichkeiten, um Windows 10 zu installieren. Zum einen könnt ihr die ISO-Datei auf einem Installationsmedium (DVD oder ein bootfähiger USB-Stick) speichern oder ihr installiert Windows 10 direkt in einer neuen Partition eurer Festplatte. Wir wählen in unserem Fall jedoch die Variante mit der Virtualisierungslösung VirtualBox. Die kostenlosen Download-Links zu diesem praktischen Tool findet ihr für OS X, Windows und Linux unter virtualbox.org. Zur Installation muss ich wohl nicht mehr viel sagen, jedoch rate ich euch ab, diese während dem Download von Windows 10 durchzuführen (Netzwerkverbindung wird kurzfristig unterbrochen).

Installation von Windows 10

Bevor wir mit der Installation von Windows 10 beginnen, müssen noch einige kleine Einstellungen bei der VirtualBox getätigt werden. Zuallererst müsst ihr eine virtuelle Maschine erstellen. Dazu geht ihr oben auf „Maschine“ und auf „Neu…“. Dort wählt ihr einen beliebigen Namen und am besten die Windows-Version 8.1 (64bit). Solltet ihr lediglich Windows-Versionen in 32bit sehen, so könnte ein Neustart eures Rechners helfen – mit diesem Problem bekam ich es nämlich zu tun. 😉

virtualbox-maschine-erzeugen

Im nächsten Schritt müsst ihr den Arbeitsspeicher zuweisen. 2 GByte würden für Windows 10 ausreichen, aber wenn ihr über ausreichend verfügt, dann darf es auch bisschen mehr sein, in unserem Fall 4 GByte.

virtualbox-speichergroesse

Mittlerweile sind wir bereits bei der Festplatte angekommen, hier könnt ihr es bei den Voreinstellungen belassen.

virtualbox-festplatte

Dasselbe gilt auch bei der Auswahl des Festplatten-Dateityps. VDI ist hier die beste Wahl.

virtualbox-dateityp-festplatte

Bei der „Art der Speicherung“ könnt ihr festlegen, ob die Festplatte über eine dynamische oder eine feste Grösse verfügen soll. Die Auswahl „dynamisch alloziert“ dürfte in diesem Fall die beste Lösung sein, eure virtuelle Festplatte weist hier eine gewisse Grundgrösse auf (25 GByte sind es bei uns) und wächst bei zunehmendem Speicher-Bedarf automatisch mit.

virtualbox-speicherungsart

virtualbox-festplattengroesse

Habt ihr alle Schritte der Reihe nach befolgt, so dürfte eure VirtualBox nun startklar für Windows 10 sein. Nun kommt die heruntergeladene ISO-Datei ins Spiel, welche ihr in euer virtuelles Laufwerk einfügen müsst. Dazu macht ihr einen Rechtsklick auf euer virtuelles System, in unserem Fall 64bit-OS und wählt „Ändern…“ aus. Anschliessend müsst ihr nur noch im Karteireiter den „Massenspeicher“ auswählen, unter dem Punkt „Attribute“ auf das CD-Symbol klicken und daraufhin die Windows 10 ISO-Datei auswählen.

virtualbox-laufwerk-datei-hinzufuegen

Nun müsst ihr nur noch auf den grünen Pfeil „Starten“ klicken und schon kann es los gehen mit der Installation, welche ihr ab hier mit Sicherheit selbst hinkriegen werdet.

virtualbox-windows10-setup

Nachdem ihr nun den in der Installationsanweisung vorhandenen Schritte gefolgt seid, müsst ihr euch lediglich mit eurem Microsoft-Konto einloggen oder einen neuen Benutzer hinzufügen. Das System führt nun noch einige Konfigurationen durch und schon bald könnt ihr eure ersten Schritte unter Windows 10 wagen.

windows10-startmenue

windows10-internet-explorer

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Windows-10

Windows 10: Systemanforderungen, Pre-Load und Preise

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen