Windows-10

Windows 10: Systemanforderungen, Pre-Load und Preise

Wir bewegen uns mit großen Schritten dem Release von Windows 10 entgegen. Microsoft gab nun endlich die offiziellen Preise bekannt. Oben drauf findet ihr noch Informationen zum Pre-Load sowie zu den Systemanforderungen.

Halt! Wir reden hier von Preisen, obwohl es zuletzt immer hieß, Windows 10 sei kostenlos? Richtig – denn für Nutzer, die mit Windows 7 oder Windows 8.1 unterwegs sind, wird dieses Versprechen in Form eines kostenlosen Upgrades eingelöst. Für den Rest wird es eine kommerzielle Form des Betriebssystems geben. Windows 10 Home wird demzufolge mit 119 Dollar zu Buche schlagen und für Windows 10 Pro müssen 199 Dollar hingeblättert werden. Wer von Home auf die Pro-Version upgraden möchte, zahlt 99 Dollar.

Reservierung für Pre-Load

Wer einen Windows 7- oder Windows 8.1-Rechner besitzt, dem dürfte in der Bildschirmecke ein neues Icon aufgefallen sein (vorausgesetzt, ihr besitzt das Update KB3035583).

windows10-preload-icon

Ein Klick darauf gibt euch die Möglichkeit, das kostenlose Upgrade auf Windows 10 zu reservieren. Bis zum offiziellen Release am 29. Juli 2015 werden im Hintergrund bereits einige wichtige Daten heruntergeladen. Dazu gehören auch Updates, die unter Windows 10 noch benötigt werden. So kann Microsoft den erwarteten Ansturm auf Windows 10 etwas breiter fächern, sodass die Server zum Launch nicht gleich zusammenbrechen werden. Der komplette Download von Windows 10 beansprucht 3 GByte. Die kostenlose Upgrade-Möglichkeit wird übrigens ein Jahr lang verfügbar sein, wer sein System erst später upgraden möchte, der muss dies zu den oben genannten Konditionen tun.

Systemvoraussetzungen

Grob gesagt: Wer nicht gerade einen 10 Jahre alten PC hat, der dürfte mit der Installation und dem Betrieb von Windows 10 keine Probleme haben. Die Systemvoraussetzungen von Windows 10 entsprechen nämlich denen von Windows Vista. So reicht beispielsweise bereits ein Prozessor mit 1 GHz aus. Beim Arbeitsspeicher werden abhängig von der 32- oder 64-Bit-Version entweder 1 oder 2 GByte gefordert. Des Weiteren werden 16 (32-Bit) oder 20 Gbyte (64-Bit) freier Festplattenspeicherplatz, eine DirectX 9-fähige Grafikkarte sowie eine Display-Auflösung von mindestens 1.024 x 600 Pixel benötigt.

Via: Neowin

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

android-m-preview

Android M: Neuerungen und Infos im Überblick

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen