windows-10-startmenue

Windows 10: Updates werden über eure Bandbreite verteilt – so deaktiviert ihr dies

Seit dem 29. Juli 2015 ist Windows 10 offiziell verfügbar. Auch ein erstes Sicherheitsupdate hat bereits zahlreiche Nutzer des neuen Betriebssystems erreicht. Gegenüber früher werden Updates jedoch nicht ausschließlich über Microsoft-Server geladen, sondern im Bit-Torrent-Prinzip wird die Bandbreite aller Nutzer beansprucht – eine Funktion, die sich auch deaktivieren lässt.

Genau 24 Stunden nach dem Launch von Windows 10 vermeldete Microsoft bereits über 14 Millionen Installationen. Dies entspricht rund 9.800 Installationen pro Minute – ein Wert, der nur dank einer hohen Anzahl verschiedener Server und astronomisch hohen Bandbreiten erreicht werden konnte. Für die künftige Update-Verteilung greift Microsoft allerdings auf das altbekannte Bit-Torrent-ähnliche Prinzip zurück, um die Last auf den eigenen Servern zu senken. Dies bedeutet, dass neue Updates nicht nur heruntergeladen, sondern gleichzeitig an weitere Windows-10-Nutzer hochgeladen werden.

Gerade für Personen, die sowieso schon eine geringe Bandbreite besitzen oder die volle Leistung benötigen, kann dies zum Ärgernis werden. Laut Microsofts Aussage wird zwar nur ein geringer Teil der nicht genutzten Kapazität für das Uploaden der Updates verwendet, doch manch einer verzichtet hier wohl dennoch gerne darauf.

Um dieses spezielle Update-Optimierungs-System zu deaktivieren, müsst ihr euch in die Einstellungen von Windows 10 begeben. Diese findet ihr unter Systemsteuerung > Updates und Sicherheit > Windows Update > Erweiterte Optionen > Übermittlung von Updates. Dort angekommen, könnt ihr die Funktion beispielsweise nur für das lokale Netzwerk zulassen oder auch vollständig deaktivieren. Die Funktion für das lokale Netzwerk dürfte vor allem für diejenigen interessant sein, die mehrere Windows-Rechner zuhause stehen haben. Nun kann an PC 1 beispielsweise das Update gezogen werden und innerhalb des eigenen Netzwerkes automatisch an PC 2 und PC 3 verteilt werden.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

android-m-preview

Android M: Neuerungen und Infos im Überblick

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen