Windows 7 – Probleme mit Update

Ein in dieser Woche von Microsoft veröffentlichtes Sicherheitsupdate für Windows 7 sorgt bei vielen PC-Nutzern für Probleme. Anwender berichten von nicht mehr startenden Programmen und gar von Abstürzen des gesamten Betriebssystems.



Bekanntlich erscheinen regelmässig Erneuerungen, sogenannte Sicherheitsupdates, für Microsofts aktuellsten Betriebsysteme. Dessen Sinn dahinter ist normalerweise die Behebung von Fehlern (Bugs) und die Schliessung von Sicherheitslücken. Nun jedoch wurde bei einer Aktualisierung die Sicherheitslücke im Windows-Kernel zwar geschlossen, dafür aber auch ein riesengrosser Fehler hinzugefügt. So beschwerten sich bereits mehrere Nutzer im Netz über auftretende Blue-Screens beim Starten von Windows 7. Diverse Applikationen wie beispielsweise der Internetbrowser zeigen Absturz-Fehlermeldungen. Nicht nur das – auch komplette Spiele sollen von jetzt auf gleich durch die Installation dieses Updates nicht mehr spielbar oder erst gar nicht gestartet werden können. Bei Onlinegames kann es zudem passieren, dass das Spiel zwar startet, eine Anmeldung jedoch ein Ding der Unmöglichkeit ist. Wenigstens hat das Unternehmen aus Redmond bestätigt, dass es bei Games zu Problemen führen kann. Eine Bestätigung darüber, dass auch andere produktive Anwendungen davon betroffen seien und über den Systemabsturz blieb bisher noch aus.

Was man dagegen tun kann?

Gut möglich, dass nach der jetzigen Woche auf den Strassen einige PC’s und Laptop’s mehr liegen werden, aufgrund der aufgetretenen Problemen. Microsoft arbeitet zurzeit daran, eine Lösung für dieses Problem zu suchen. Aktuell ist aber weder die Ursache für diese Angelegenheit bekannt, noch wurde die Verteilung des Patches gestoppt. Das Einzige was momentan wohl aber wirklich gegen dieses Problem hilft, ist das Zurücksetzen auf einen älteren Wiederherstellungspunkt. Oder man wartet darauf, bis dieses Problem vom Softwarekonzern behoben wird und ein erneuter Patch zum Download bereit steht.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Windows 10: Systemanforderungen, Pre-Load und Preise

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Ein Kommentar

  1. hi Marco,

    also wenn beim Starten von Windows7 solch ein Blue-Screen mit einer Stop-Angabe auftaucht, sollte man sich seine Kamera oder aber einen Notizblock schnappen und diese Meldung entweder abfotografieren oder aber den kompletten angezeigten Text abschreiben, und diese Fehlermeldung an Microsoft schicken.

    Darüber hinaus sollte man – wenn sowas auftritt – den Rechner neu starten und nochmal in Windows-Update reingehen und nochmals Update ziehen. Meistens löst sich dadurch das Problem auf.

    Oder aber man hat eine Linux-Distribution zur Hand und installiert sich einen Dualboot aus Windows und Linux.

    Von daher muss man nicht warten, bis dieses Problem gelöst ist, da man dann ganz bequem mit Linux weiterarbeiten kann und viele Spiele, die unter Windows laufen, sind bereits als vollwertige Linux-Version erhältlich!! 🙂

    Von daher…kein Grund zum Verzweifeln…

    Liebe Grüße
    eure Andrea

Kommentar verfassen