xbox_one

Xbox One: Emulator für Xbox 360-Spiele im Anmarsch?

Der Haken an der neuen Konsolengeneration ist vor allem, dass sie nicht abwärtskompatibel mit ihren Vorgängern sind, so auch im Falle der Xbox One. Wie Microsoft nun mitteilt, gäbe es Pläne für einen Emulator, welche aber noch in den Kinderschuhen stecken, da zunächst einige technische Schwierigkeiten beseitigt werden müssten.

Im November 2013 war es endlich so weit und die neue Generation der Konsolen von Microsoft und Sony wurde auf den Markt geworfen. Auch wenn die beiden Next-Gen-Konsolen vielerseits sehnlichst herbeigewünscht wurden, blieb ein Wermutstropfen, denn sowohl die Xbox One als auch die PlayStation 4 sind nicht abwärtskompatibel. Dies ist natürlich besonders ärgerlich, wenn man daran denkt, wie viel Geld man in den Erwerb seiner Spielesammlung gesteckt hat. Während man bei der Konkurrenz plant, PS1-, PS2- und PS3-Titel über den Internetdienst „PlayStation Now“ zu streamen, möchte man bei Microsoft wie es aussieht einen anderen Weg einschlagen. Auf die Frage, ob es Pläne für einen Emulator für Xbox 360-Games gäbe, antwortete Microsofts Frank Savage auf der Build 2014 Developer Conference:

Die gibt es. Aber wir haben sie leider noch nicht durchdacht. Es stellt sich heraus, dass es schwer ist, PowerPC in Richtung x86 zu emulieren. Also gibt es nichts anzukündigen, aber ich würde mich freuen, wenn es klappen würde.

Es könnte also gut möglich sein, dass sich die Redmonder Nintendo zum Vorbild nehmen, welches bereits mit der Virtual Console gezeigt hat, wie eine solche Umsetzung aussehen kann. Zumindest gibt Savages Äußerung Hoffnung, dass die Spiele des Vorgängermodells nicht im Schrank einstauben oder man umständlich im Wechsel die Xbox 360 anschließen muss, wenn man einen älteren Titel spielen möchte. Ich für meinen Teil wünsche Microsoft bei dem Vorhaben viel Erfolg und finde es positiv, dass man sich nicht nur damit begnügt, eine neue Heimkonsole auf den Markt zu bringen, sondern stets bemüht ist, deren Features zu verbessern. So verkündete beispielsweise erst gestern Microsofts Sprachrohr Larry Hryb, dass die Xbox One in Kürze externe Speichermedien unterstützt.

Quelle: PowerLeveled

 

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

quake-champions

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen