Xbox One: Erscheinungsdatum steht fest

Nachdem Sony bereits in einer Pressekonferenz anlässlich der Gamescom den Erscheinungstermin für die PlayStation 4 genannt hat, hat Microsoft nun auch nachgezogen und ein konkretes Veröffentlichungsdatum für die Xbox One bekannt gegeben. Die Next-Gen-Konsole soll weltweit eine Woche vor der PS4 erscheinen.

Endlich hat das Rätsel raten ein Ende und es steht ein exakter Release-Termin für die Xbox One fest. Wie Microsoft heute mitteilte, wird die Konsole am 22. November 2013 in 13 Regionen gleichzeitig auf den Markt kommen, darunter auch Deutschland und USA. Zusätzlich werden an dem Tag auch Österreich, Großbritannien, Australien, Brasilien, Kanada, Frankreich, Irland, Italien, Mexiko, Spanien und Neuseeland mit der Next-Gen-Konsole versorgt. Weitere Märkte sollen 2014 folgen, darunter Russland, Schweden und auch die Schweiz. Das Datum scheint nicht zufällig ausgewählt, sondern hat für die Redmonder eine gewisse Bedeutung: Genau am gleichen Tag vor acht Jahren ist die Xbox 360 in den USA erschienen. Somit wird die Microsoft-Konsole zumindest in Europa eine Woche vor dem großen Konkurrenten, der PS4, erhältlich sein, welche am 29. November 2013 verfügbar sein wird. In den USA gewinnt die neue Playstation jedoch eine Woche Vorsprung, da der PS3-Nachfolger im nordamerikanischen Raum bereits ab dem 15. November 2013 zu haben sein wird.

Kostenloser FIFA 14-Download doch nur in Day One Edition

Wie wir kürzlich berichteten, teilte der Software-Riese auf der Gamescom mit, dass es für alle Vorbesteller der Xbox One in Europa einen kostenlosen Download von FIFA 14 geben werde. Diese Äußerung wurde nun von einem Microsoft Mitarbeiter widerrufen. So stellte der Xbox Social Marketing Manager Graeme Boyd auf Twitter nun klar, dass die neueste Ausgabe der Fußballsimulation lediglich in der Day One-Edition enthalten sein wird. Da die Nachfrage nach der Day One-Edition sehr groß und diese bereits jetzt schon fast ausverkauft ist, möchte Microsoft noch weitere Exemplare zur Verfügung stellen. Unklar ist allerdings, wie viele Vorbestellungen der Xbox One aufgrund der gratis Zugabe von FIFA 14 getätigt wurden und wie viele Vorbesteller nun tatsächlich den Download-Code erhalten werden.

Spielspaß für bis zu 8 Personen

Es werden immer mehr Informationen zur neuen Konsole von Microsoft bekannt. Wie das Redmonder Unternehmen nun mitteilte, sollen sich doppelt so viele Controller bei der Xbox One anschließen lassen, als es noch beim Vorgänger der Fall war. Bei der Xbox 360 konnten nur vier Spieler gleichzeitig spielen, bei der Next-Gen-Konsole sollen sich nun bis zu acht kabellose Gamepads verbinden lassen. Allerdings ist bisher noch nicht bekannt, in welchen Spielen acht Spieler gleichzeitig zocken können.

Keine Anbindung externer Speichergeräte zum Launch

Die Xbox One wird von Haus aus mit einer internen Festplatte ausgerüstet sein, welche insgesamt einen Speicherplatz von 500 Gigabyte bietet. Wem das allerdings nicht genug ist, der greift oftmals auf externe Speichermedien wie Festplatten oder USB-Sticks zurück. Major Nelson äußerte nun in seinem aktuellen Podcast, dass die Xbox One zum Launch keine externen Speichergeräte unterstützen werde. Allerdings soll diese Funktion zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden.

Erhöhung des CPU-Takts

Seit einiger Zeit kursieren immer wieder Gerüchte um Änderungen an der Next-Gen-Konsole. Microsoft bestätigte nun, dass die CPU von 1,6 GHz auf 1,75 GHz optimiert wurde, was einer Takt-Erhöhung von 6,6 Prozent entspricht. Mit diesem Schritt wurde nun endlich die finale Produktion der Xbox One eingeläutet – immerhin sind es nicht einmal mehr drei Monate, bis die Microsoft-Konsole in den Handel kommen wird.

Abschaffung der Pflicht-Demo für digitale Spiele

Demos sind immer eine gute Gelegenheit, um Spiele vor einem Kauf auszuprobieren. Bei der Currently-Konsole Xbox 360 und den Arcade Games ist es sogar Pflicht, dass eine entsprechende Probierversion vorliegt. Doch wie der Redmonder Konzern nun offiziell bekannt gab, wird bei der kommenden Konsole auf die Demo-Pflicht verzichtet. Es werde zwar weiterhin auch Demos für die Xbox One geben, jedoch kann Microsoft nicht mehr garantieren, für welche Titel dies der Fall sein wird. Auch wenn sich Microsoft in letzter Zeit recht einsichtig gezeigt hat und in vielen Kritikpunkten wieder zurückgerudert ist, wird die Next-Gen-Konsole mit diesem Schritt wohl wieder Minuspunkte kassieren. Meiner Meinung nach hat sich der Software-Gigant mit dem Vorhaben ein Eigentor geschossen, denn wer kauft schon gerne die Katze im Sack? Vor allem in Hinblick auf die doch recht teuren Preise neuer Games waren Demos immer eine hilfreiche Möglichkeit bei der Kaufentscheidung. Doch wie es aussieht, möchte Microsoft die Gelegenheit Spiele vor dem Kauf doch noch zu testen nicht ganz außen vor lassen und so werden derzeit neue Möglichkeiten getestet, wie man doch noch zum Ausprobieren der Games kommen soll. Nähere Details dazu wurden jedoch nicht genannt.

 

Hier seht ihr nochmal im Überblick, welche Spiele zum Launch der Xbox One am 22. November 2013 erhältlich sein werden:

  • Assassin’s Creed IV Black Flag (Ubisoft, Ubisoft)
  • Battlefield 4 (DICE, Electronic Arts)
  • Call of Duty: Ghosts (Infinity Ward, Activision)
  • Crimson Dragon (Grounding/Land Ho!, Microsoft Studios)
  • Dead Rising 3 (Capcom Vancouver, Microsoft)
  • FIFA 14 (EA Sports, Electronic Arts)
  • Fighter Within (AMA Ltd., Ubisoft)
  • Forza Motorsport 5 (Turn 10 Studios, Microsoft Studios)
  • Just Dance 2014 (Ubisoft Paris, Ubisoft)
  • Killer Instinct (Double Helix, Microsoft Studios)
  • LEGO Marvel Super Heroes (TT Games, Warner Bros. Interactive)
  • Lococycle (Twisted Pixel, Microsoft Studios)
  • Madden NFL 25 (EA Sports, Electronic Arts)
  • NBA 2K14 (Visual Concepts, 2K Sports)
  • NBA LIVE 14 (EA Sports, Electronic Arts)
  • Need for Speed: Rivals (Ghost Games, Electronic Arts)
  • Peggle 2 (Popcap, Electronic Arts)
  • Powerstar Golf (Zoe Mode, Microsoft Studios)
  • Ryse: Son of Rome (Crytek, Microsoft Studios)
  • Skylanders: Swap Force (Vicarious Visions, Activision)
  • Watch Dogs (Ubisoft Montreal, Ubisoft)
  • Zoo Tycoon (Frontier Developments Ltd., Microsoft Studios)
  • Zumba Fitness: World Party (Zoë Mode, Majesco)

 

Xbox One hier vorbestellen
 

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen