XBOX-One

Xbox One: Unboxing-Video und mögliches Erscheinungsdatum

Microsoft hat ein offizielles Unboxing-Video veröffentlicht, in dem gezeigt wird, was im Lieferumfang der kommenden Next-Gen-Konsole alles enthalten ist. Zudem taucht das Gerücht über einen möglichen Erscheinungstermin am 5. November 2013 auf.



Auch wenn wir uns noch einige Monate gedulden müssen, bis die Xbox One bei uns im Handel erhältlich sein wird, hat Microsoft einen kleinen Leckerbissen für die potenziellen Käufer zusammengestellt und ein Unboxing-Video ins Netz gestellt. In dem Video packt der für Microsoft arbeitende Blogger Larry Hryb, den viele wohl eher unter dem Pseudonym Major Nelson kennen, die „Day One“ limited Edition der neuen Spielkonsole von Microsoft aus. Neben der Konsole selbst und der Bewegungssteuerung Kinect 2.0 ist natürlich auch ein Controller enthalten. Ferner ist neben dem Handbuch und sonstigem Papierkram auch ein HDMI-Kabel, das 1.080p- und 4K-Auflösungen unterstützt, im Lieferumfang enthalten. Zum Zubehör gehören selbstverständlich auch ein Stromkabel und ein Netzteil, das relativ groß ausgefallen ist. Doch das Video zeigt auch, dass Microsoft eine kleine Überraschung für die Kunden in Form eines Mono-Headsets parat hält. Das Headset ist vor allem für Chats gedacht und liegt als Zubehör sowohl in der limitierten Day-One-Edition als auch in der normalen Standardversion der Konsole bei. Doch bei dem Video handelt es sich nicht nur um ein reines Unboxing, da auch noch ein Hands-On folgt, welches die ganzen Anschlüsse der Xbox One zeigt. So befindet sich auf der Vorderseite links neben dem Blu-Ray-Laufwerk zum einen ein Binding-Button zum Verknüpfen des drahtlosen Controllers und zum anderen eine der insgesamt drei USB-3.0 Schnittstellen. Die beiden anderen sind auf der Rückseite zu finden. Ebenfalls auf der Rückseite ist der Stromanschluss, optischer Audioausgang, HDMI-Ausgang und ein HDMI-Eingang vorhanden. Natürlich dürfen dort die Anschlüsse für Kinect und das Netzwerk nicht fehlen. Außerdem verfügt die Xbox One auch über ein Kensington-Sicherheitsschloss. Zudem wird im Video auch kurz auf das neue Kinect sowie das Gamepad eingegangen. Es ist allerdings unklar, wann die Day-One-Fassung erscheinen wird, jedoch kann man diese bei Amazon bereits vorbestellen.

 

 

Kein Update auf 12 GB RAM

In letzter Zeit kursierten Gerüchte darüber, dass die Xbox One ein RAM-Upgrade erhalten soll. Ursache hierfür war, dass Microsofts Product Planning-Manager Albert Penello im NeoGAF-Forum mit Usern über mögliche Hardware-Änderungen der Konsole diskutierte. „[…] Wir erhöhen nicht auf 12GB RAM, nur um das klarzustellen.[…]“, ließ Penello nun über Twitter verlauten. Da nun offiziell bestätigt wurde, dass der Arbeitsspeicher kein Hardware-Update erhalten wird, wird die Xbox One weiterhin mit ihren 8 GB RAM auskommen müssen. Eine kleine Änderung hat die Next-Gen-Konsole jedoch vorzuweisen im Hinblick auf die Taktfrequenz der GPU, welche kürzlich von Microsoft ein wenig erhöht wurde.

Viele Funktionen nur für Premium-User

Wir wissen bereits, dass die Xbox One ein All-in-One-Entertainment-System ist und über einige neue Features verfügt. Nun wurde eine Liste veröffentlicht, die zeigt, welche Features den Xbox Live Gold-Membern bereitgestellt wird. Dort ist ersichtlich, dass Multiplayer, Premium Entertainment Apps und der Internet Explorer nur den zahlenden Kunden vorbehalten ist. Auch das Aufnehmen von Spielsequenzen steht nur den Gold-Mitgliedern zur Verfügung. Auch wenn die Live Gold-Mitgliedschaft nicht all zu teuer ist und 60 US-Dollar (rund 45 Euro) im Jahr kostet, wird Microsoft mit dieser Ankündigung wohl wieder einige potenzielle Käufer vergraulen, die nicht bereit sind, eine jährliche Gebühr zu entrichten.

Xbox One

 

Nahendes Ende der MS Points

Weiterhin bestätigte Microsoft, dass die Währungsumstellung bei Xbox Live immer näher rückt. Dass der Konzern plant, die Microsoft Points abzuschaffen, wurde bereits auf der diesjährigen E3 verkündigt. Demnach wolle man künftig wie Sony (PSN) und Valve (Steam) auch auf die jeweilige Landeswährung umstellen. Wie nun bekannt wurde, rückt die Umstellung immer näher und soll bereits mit dem kommenden Update der Xbox One durchgeführt werden. Die dazugehörige Beta läuft bereits.

Bekanntgabe des Release-Datums?

Das Unternehmen mit Sitz in Redmond hat offiziell noch keinen Erscheinungstermin der Xbox One bekannt gegeben und bislang nur von einem Launch im November gesprochen. Doch nun machen Gerüchte den Umlauf, die ein Release der Next-Gen-Konsole am 5. November 2013 besagen. Grund zu der Annahme gibt die Xbox One-Version Call of Duty: Black Ghosts, die laut der offiziellen Webseite in UK am 5. November 2013 erscheinen wird. Aber auch die offizielle Call of Duty-Webseite nennt den 5. November als Release-Termin für den Ego-Shooter. Allerdings wird Call of Duty: Ghosts an diesem Tag auch für die Xbox 360, PS3, Wii U und den PC erscheinen, daher könnte es sich beim genannten Datum lediglich um einen Platzhalter handeln. Auf der Gamescom 2013, die bald in Köln stattfindet, werden weitere Infos zur Microsoft-Konsole und deren Spiele erwartet. Wir sind gespannt darauf, ob auch ein konkretes Datum für den Verkaufsstart der Konsole genannt wird.

Auch wenn die Veröffentlichung der Microsoft-Konsole nicht mehr lange auf sich warten lässt, beabsichtigt der Software-Gigant nicht, seine Currently-Konsole zu vernachlässigen. So gab Phil Spencer, Chef der Microsoft Studios, in einem Interview nun bekannt, dass die Xbox 360 definitiv noch mehrere Jahre unterstützt wird. Damit plant der Konzern anders vorzugehen als beim schnellen Wechseln zwischen den Vorgänger-Modellen Xbox und Xbox 360.

Über Nicole Winkler

Nicole ist eine der Mitgründerin von TechnologieJunkies. Heimliche Leseratte und Liebhaberin guter Filme und Serien. Mag Animes, Sushi und ist Fan der Kassel Huskies. Interessiert sich für das Gaming und allerlei technische Spielereien. Ursprünglich a bayrisches Madl, lebt und bloggt nun jedoch im schönen Kassel.

Ebenfalls interessant

quake-champions

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen