xcom2-church

XCOM 2: Neue Screenshots + Infos zu Mod-Support, DLCs und Charakteranpassung

Entwickler Firaxis hat zusammen mit Publisher 2K Games einige neue Informationen zum kommenden rundenbasierten Strategietitel XCOM 2 veröffentlicht. Oben drauf wurde auch neues Bildmaterial hinzugefügt und Informationen zur DLC-Politik preisgegeben.

Mod-Support von Beginn weg

Gute Nachrichten für Fans von Modifikationen: Laut Firaxis soll der Mod-Support direkt ab dem Launch-Tag gewährleistet sein. Dabei sind wohl auch tiefere Eingriffe in das Spiel möglich, sodass wir uns auf neue gemoddete Missionen und veränderte Gameplay-Strukturen freuen dürfen. Firaxis hat versucht, den Code möglichst einfach und modfreundlich zu gestalten, sodass man bereits mit Coding-Grundkenntnissen das Gameplay modifizieren kann. Profis hingegen können mit den Assets rumexperimentieren und ihre eigenen Kreationen hinzufügen.

DLC-Inhalte von XCOM 2 nicht kostenlos

Neben der normalen Version von XCOM 2 für 45,99 Euro wird es auch eine digitale Deluxe-Edition geben, die für 64,99 Euro zu haben ist. Diese beinhaltet neben dem üblichen Spiel ein Verstärkungs-Pack, womit ihr Zugriff auf drei DLCs haben werdet. Vorbesteller der Standard- und Deluxe-Edition erhalten übrigens zusätzlich das „Widerstandskämpfer-Pack“, mit dem ihr Bonus-Outfits, Kopfbedeckungen sowie Gesichtsbemalungen erhaltet. Außerdem wartet ein spezieller XCOM-Rekrut in eurer Kaserne auf seinen Einsatz – wahrscheinlich ein alter Charakter aus dem Vorgängerspiel, da er mit „Überlebender des Alten Krieges“ angeteasert wurde.

Kinder der Anarchie / Anarchy’s Children:

Beinhaltet vor allem kosmetische Inhalte, um die Soldaten optisch individueller anzupassen.

Geplanter Release: Frühjahr 2016

Alien-Jäger / Alien Hunters:

Eine neue Mission wird hinzugefügt, bei der ihr spezielle Elite-Aliens jagen müsst. Zudem werden neben neuen Waffen und Rüstungsgegenständen weitere Möglichkeiten hinzugefügt, um eure Soldaten optisch anzupassen.

Geplanter Release: Sommer 2016

Shens letztes Geschenk / Shen’s Last Gift:

Eine neue Einheiten-Klasse wird hinzugefügt, die eigene upgradefähige Waffen und Rüstungsgegenstände erhält. Oben drauf kommt auch eine neue Story-Mission sowie eine neue Karte.

Geplanter Release: Sommer 2016

Charakteranpassung deutlich umfangreicher

Gegenüber dem Vorgänger könnt ihr euren Soldaten nicht nur diverse Fähigkeiten zuweisen, sondern auch ihr Äußeres bearbeiten. Frisurart, Haarfarbe, Augenfarbe, eventuelle Narben im Gesicht, Kleidungsstil, Stimme und Akzent, allgemeiner Gesichtsausdruck und vieles mehr lassen sich individualisieren. Neben den Soldaten lassen sich auch die Waffen farb- und mustertechnisch anpassen. Ebenso könnt ihr deren Leistung in Form von Angriffsstärke, Genauigkeit und mehr mit gefundenen Materialien verändern.

Trailer & neue Screenshots zu XCOM 2

Systemanforderungen

Minimale Systemanforderungen von XCOM 2

  • Prozessor: Intel Core 2 Duo E4700 2.6 GHz oder AMD Phenom 9950 Quad Core 2.6 GHz
  • Grafikkarte: 1GB ATI Radeon HD 5770, 1GB NVIDIA GeForce GTX 460 oder besser
  • Arbeitsspeicher: 4 GByte RAM
  • Festplattenspeicher: 45 GByte
  • Soundkarte: DirectX-kompatible Soundkarte
  • Betriebssystem: Windows 7, 64-bit
  • DirectX: Version 11

Empfohlene Systemanforderungen von XCOM 2

  • Prozessor: Quad-Core-CPU mit 3 GHz
  • Grafikkarte: 2GB ATI Radeon HD 7970, 2GB NVIDIA GeForce GTX 770 oder besser
  • Arbeitsspeicher: 8 GByte RAM
  • Festplattenspeicher: 45 GByte
  • Soundkarte: DirectX-kompatible Soundkarte
  • Betriebssystem: Windows 7, 64-bit oder höher
  • DirectX: Version 11

Erscheinungsdatum von XCOM 2

Der rundenbasierte Strategietitel XCOM 2 wird am 5. Februar 2016 exklusiv für den PC auf dem Markt erscheinen. Die Pre-Order-Phase für die Digital-Deluxe-Edition hat bereits begonnen, diese könnt ihr zum Preis von 64,99 Euro vorbestellen.

XCOM 2 – [PC]

Preis: EUR 19,99

3.9 von 5 Sternen (100 Bewertungen)

51 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 19,50

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

quake-champions

Quake Champions: Fortsetzung des Arena-Shooters und Overwatch-Konkurrenz?

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen