MWC 2015: Xiaomi Yi Camera – GoPro-Alternative für 58 Euro erhältlich

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat im Rahmen des MWC 2015 eine eigene Action-Kamera vorgestellt, die auf den Namen Yi Camera hört. Auffallend ist vor allem der sehr günstige Preis von 64 Dollar – gerade einmal die Hälfte der GoPro Hero.

GoPro gehört noch immer zu den Spitzenreitern auf dem Markt der Action-Kameras, bekommt es aber zunehmend mit der Konkurrenz zu tun. Xiaomis neue Yi Camera kommt zum absoluten Kampfpreis von umgerechnet etwa 58 Euro auf den Markt. Für das Geld bekommt man nicht nur die Möglichkeit 1080p-Videos mit 60 Frames pro Sekunde aufzunehmen, sondern es lassen sich auch Fotos mit 16 Megapixeln schießen – der Exmor R CMOS-Sensor stammt von Sony. Des Weiteren verfügt die Kamera über 64 GByte internen Speicher und ist gerade mal 72 Gramm schwer, was die Katze auf dem oberen Bild daher wohl nicht sonderlich stören dürfte. Die Yi Camera ist zudem bis zu einer Tiefe von 40 Metern wasserdicht und lässt sich per WLAN und Bluetooth mit einem Smartphone oder Tablet verbinden. Auf diese Art und Weise könnt ihr die gemachten Aufnahmen innerhalb von Kürze mit anderen teilen.

Auch wenn sich die Specs in erster Linie gut anhören, sagen Megapixel natürlich rein gar nichts über die Qualität der Kamera aus. Im Anbetracht dessen, dass Xiaomi ansonsten allerdings gute Produkte auf den Markt bringt, kann man auch hier davon ausgehen, dass die Erwartungen der meisten damit erfüllt werden dürften. Xiaomi selbst hat hier bereits erste Beispiel-Fotos und -Videos online gestellt. Ganz so schlecht sehen die gar nicht aus meiner Meinung nach. Xiaomi möchte die Yi Camera vorerst nur über den eigenen Online-Shop verkaufen. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass die Kamera irgendwann auch nach Deutschland kommen wird, da Xiaomi schon länger davon spricht, auch in andere Märkte außerhalb Chinas expandieren zu wollen.

xiaomi-yi-sports-camera-

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

Raspberry Pi 3 kommt mit WLAN und Bluetooth

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen