youtube-autoplay-deaktivieren

YouTube Autoplay: So deaktiviert ihr die Funktion wieder

Google hat bei YouTube seit Kurzem ein neues Autoplay-Feature eingeführt, womit sich auf Vorschlägen basierende Videos automatisch abspielen lassen. Eine Funktion die standardmäßig aktiviert ist und wohl nicht jeder mögen wird – diese lässt sich glücklicherweise aber auch deaktivieren.

In den letzten Tagen und Wochen wird sich wohl manch einer die Frage gestellt haben, wieso die Video-Clips bei YouTube urplötzlich automatisch abgespielt werden. Sobald ein Video am Ende angekommen ist, läuft ein 10-Sekunden-Timer ab und anschließend folgt ein Neues aus der Liste der vorgeschlagenen Clips. Dies hängt mit dem neuen Autoplay-Feature zusammen, das sich mittlerweile nicht mehr nur auf Playlists beschränkt, sondern auch für normale Videos gilt. Die gute Nachricht: Wer sich darüber nervt, der kann die Funktion ganz einfach ausschalten.

Es gibt insgesamt zwei verschiedene Möglichkeiten, um das Autoplay-Feature zu deaktivieren. Solltet ihr euch im Vollbildmodus befinden, so könnt ihr direkt über die Video-Einstellungen (Zahnrad-Symbol) an der rechten unteren Ecke die Autoplay-Funktion „An“ oder „Aus“ schalten. In der Standardansicht oder im Kino-Modus befindet sich zudem im rechten Bereich oberhalb der nächsten Videos ein Autoplay-Button.

youtube-autoplay-funktion

Stellt sich nur noch die Frage, was YouTube mit dieser Funktion bezwecken möchte? Das dürfte wohl jedem auf der Hand liegen. Zum einen erhöht sich durch eine neu hinzugefügte Option natürlich der Nutzerkomfort – aus der Sicht von YouTube jedoch lassen sich auf diese einfache Art und Weise die Zuschauerzahlen der Videos und damit die Einnahmen erhöhen – Lets Player und Co. werden von dieser Funktion natürlich ebenso profitieren.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

youtube-red

Google plant YouTube Red zum Netflix-Konkurrenten aufzurüsten

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen