youtube_logo

YouTube führt bald einen werbefreien Abo-Dienst ein

Ihr mögt die Werbung bei YouTube nicht und würdet die am liebsten abschaffen? Dann gibt es gute Neuigkeiten für euch, denn für einen monatlichen Betrag könnt ihr möglicherweise schon bald ein werbefreies YouTube genießen.

Schon seit längerer Zeit rauscht das Gerücht durch das Netz, dass Google bzw. YouTube ein Abo-Modell einführen möchte, das werbefreie Videos ermöglichen soll. Tatsächlich verschickt YouTube nun seit gestern sämtlichen YouTube Partner-Accounts eine Mail, die genau dies bestätigt. Sobald dieser Dienst in Kraft tritt, können interessierte Nutzer gegen einen monatlichen Betrag sowohl die Video-Werbung als auch die Werbebanner von der Plattform entfernen.

Wie dieser Service heißen und wann er starten soll, ist allerdings noch nicht bekannt. Genauso unbekannt sind auch die monatlichen Kosten – im Netz tummelt sich derzeit die inoffizielle Angabe von 9,99 US-Dollar im Monat. Ab dem 15. Juni 2015 treten die dazu nötigen Nutzungsbedingungen in Kraft. Gut möglich, dass ab diesem Datum auch der neue Abo-Dienst an den Start gehen wird.

YouTube-Partner werden dadurch aber nicht mit leeren Händen dastehen. 55 Prozent der Nettoeinnahmen, die YouTube durch das Abonnementangebot erhält, werden nämlich direkt an die Partner ausgeschüttet. Abhängig von der Anzahl der monatlichen Abrufe sowie der Wiedergabezeit der Videos kann dieser Betrag mal höher mal niedriger ausfallen. Sobald wir an dieser Stelle mehr über die Kosten und den Start des neuen Abo-Modells erfahren werden, teilen wir euch das selbstverständlich unverzüglich mit.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

android-n

Android N Preview erschienen: Das sind die Neuerungen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen