Zalando führt Bilderkennungsfunktion in seine App ein

Der Online-Händler Zalando hat seine iOS-App mit einer Bildsuchfunktion erweitert. Zukünftig ist es Nutzern möglich, ein Outfit zu fotografieren und im Online-Katalog zu finden. Eine Aktualisierung der Android-Version soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Noch nicht vor allzu langer Zeit haben wir die Zalando-App einem grossen Test unterzogen. Nun hat der Online-Schuh- und Klamottenhändler per Pressemitteilung bekannt gegeben, dass deutsche Nutzer ab sofort von der neuen Bilderkennungsfunktion Gebrauch machen können. Kurz gesagt heisst das: Foto vom Outfit machen, zuschneiden, Kategorie auswählen und sich anschliessend die Ergebnisse anschauen.

zalando

Bereits kurz nach de Einführung der neuen Funktion konnte Zalando mehrere Tausend Suchläufe registrieren. Es ist sozusagen das Shazam für Klamotten. Aktuell befindet sich das Feature noch in einem Testlauf und ist Nutzern von iPhones und iPods aus Deutschland vorbehalten. Zu einem späteren Zeitpunkt soll sich auch eine iPad- sowie Android-Version dazugesellen. Zalando erhofft sich durch diese nette Funktion, die Kaufbereitschaft der Kunden zu erhöhen. Der Such-Algorithmus stammt vom britischen Unternehmen Cortexica, dessen Technologie „FindSimilar“ bereits bei anderen Händlern zum Einsatz kommt.

 

Über Marco Kraus

Marco ist einer der Mitgründer von TechnologieJunkies. Ist enthusiastisch veranlagt, wenn es um technische Dinge geht. Begeistert sich stets für Neues, ist tierlieb und hat sich das Gaming seit dem SNES-Zeitalter zum Hobby gemacht. Wohnt, arbeitet und bloggt in der schönen Schweiz im Raum Basel. Spenden für den morgendlichen Kaffee sind gerne gesehen.

Ebenfalls interessant

WhatsApp: Update bringt die Textformatierungen fett, kursiv und durchgestrichen

Facebook Twitter Google+ Pinterest Pocket Facebook Twitter Google+ Pinterest LinkedIn Digg Del StumbleUpon Tumblr VKontakte …

Kommentar verfassen